Dezember 2021


Mitgliederbrief Dezember 2021

Frohe Weihnachtszeit?     Aber sicher!

Liebe Freundinnen und Freunde der SPD, liebe Genossinnen und Genossen!

Weihnachten, das große schöne  Fest, ist  längst nicht mehr ein Fest nur für Christen. Es ist Brauchtum, Tradition,  Familienfest, ein soziales Event –  und ein großes Geschäft.

Ein Virus zeigt uns auch 2021 wieder die Grenzen des Handelns (und Handels) auf, wie wir es vor  zwei Jahren alle nicht für möglich gehalten hätten.

Für unseren Ortsverein bedeutete das  im vergangenen Jahr: Zoom-Konferenzen  anstatt Versammlungen, und nach einem recht schönen Sommer und einigen wenigen Präsensveranstaltungen nun wieder: Vorsicht.

Mit der SPD soll es einen Neuanfang geben. Wir haben uns im Wahlkampf für Olaf Scholz und  für Bettina Hagedorn eingesetzt und uns so sehr  gefreut über das großartige Ergebnis der Bundestagswahl. Nun ist Olaf Scholz Bundeskanzler! An die neue Regierung sind viele Erwartungen gerichtet und wir alle können wirklich Glück wünschen.  Auch  Corona geht wieder auf Angriff – und ein General in Stellung (im Krisenstab). Hättet Ihr daserwartet?

In Timmendorfer Strand ist unsere kleine SPD-Fraktion wirklich fleißig. Aber –  eine Mehrheit haben wir nicht. Um so wichtiger und um so wertvoller, dass die SPD guckt, wo es schief läuft, die Mängel benennt, für Verbesserung sorgt! Es war unser Ziel, dass die CDU nicht auch noch das Bürgermeisteramt übernehmen sollte.  Jens Partheil-Böhnke ist unser neuer Bürgermeister, den wir schon aus der Arbeit in Ausschüssen kennen und ihm daher vertrauen. Die SPD hat ihn, nach sorgfältiger und aufwändiger Prüfung,  in seiner Kandidatur öffentlich unterstützt und Farbe bekannt. Das war durchaus mutig – und das  finde  ich nach wie vor richtig.

Rad- und Fußwege, Parkräume, Wohnungsbau –  Beispiele für die Arbeit in der Fraktion. Und der Ortsverein? Kümmerte und muss sich kümmern  um Wahlkampf, Zusammenhalt, soziales Leben, Geselligkeit  – wir laden ein, und die Mitglieder – ja, bitte, kommt doch wieder! Sobald es Corona erlaubt! Besucht uns im Internet, auf unserer Homepage, fragt, ruft an …

Wir hoffen, dass es Ende Januar 2022 die Situation erlaubt, unser traditionelles Essen, diesmal in Niendorf im Atlantic , zu veranstalten. Als 2G+Veranstaltung, mit Anmeldung ….wir müssen es abwarten. Toll , dass Thomas Losse-Müller, unser Landtags-SPD-Spitzenkandidat, sein Kommen zugesagt hat, allerdings noch unter anderen Voraussetzungen. Wenn es stattfinden kann, dann können wir uns auf einen interessanten und leckeren Abend freuen! (Und sei es auch zu einem späteren Termin, damit müssen wir rechnen.)

Zum Jahresende müssen wir  auf unsere Kassenlage blicken.

Wir haben viel vor in 2022 und 2023 – Landtagswahl und  Kommunalwahl stehen vor der Tür. Wir müssen uns um neue Mitglieder bemühen , auch um jüngere und solche, die sich in der Gemeindevertretung und den Ausschüssen an der Arbeit beteiligen. Es gibt viele Möglichkeiten, die Arbeit der SPD hier vor Ort zu unterstützen!

Mit Sabine Baerwald haben wir eine  kompetente Fachfrau in unserem Ortsverein, die bereits Ideen vorgestellt hat, wie wir Menschen im Ort auf uns aufmerksam machen können. Sie arbeitet ehrenamtlich für und mit uns, aber Werbung – und darauf läuft es hinaus – kostet Geld.

Vielleicht möchte jemand der Pate einer Anzeige im reporter  sein und die Kosten dafür (250 – 300 €) übernehmen? Das wäre großartig und wir brauchen diese Unterstützung dringend.

Liebe Mitglieder, eine Spende an den SPD- Ortsverein ist möglich und eine große Hilfe für unsere Arbeit. Ebenso wichtig ist die Mitarbeit, z.B. als bürgerliches Mitglied im Ausschuss, als Ideengeber bei Mitgliedertreffen, als Fotograf von Missständen im Ort …. Wir brauchen Euch. Fragt gerne nach, ruft an, schreibt uns und beteiligt Euch an unseren Versammlungen!

In unserem schönen Timmendorf ist es in den dunklen Monaten sehr hell. Tausende Lichter erleuchten das Zentrum. Aber abseits davon gibt es auch bei uns Orte, wohin wenig Licht scheint. Eine armenische Familie wurde im November abgeschoben, es stand im reporter. Das geschah nach geltendem Recht – aber können  wir das gerecht und richtig finden? Dass eine Familie bei uns nicht bleiben kann, obwohl die Eltern arbeiten und für ihren  Lebensunterhalt sorgen wollen, aber nicht dürfen? Ein Beispiel nur dafür, dass sich etwas ändern muss.

Als SPD in Timmendorfer Strand muss es unser Ziel bleiben, Benachteiligte und Menschen in schwierigen Lebensverhältnissen  in unserer Gemeinde im Blick zu behalten und uns für eine Verbesserung der Umstände  einzusetzen, egal, woher sie kommen.

Das ist  zu keiner Zeit wahrer als zur Weihnachtszeit.

Ich wünsche Euch allen, uns allen  eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Start in ein wirklich neues Jahr, das gutes Neues bringt  – und hoffentlich 2022 auch ein Ende dieser Pandemie.

Dorothea Janssen-Terveen

 

SPD Ortsverein Timmendorfer Strand,  Gorch-Fock-Str. 50, 23669 Timmendorfer Strand

www.spd-timmendorfer-strand.de

Bankverbindung:  Deutsche Bank IBAN DE04 2307 0700 0690 4486 00