Bettina Hagedorn holt das Direktmandat in Ostholstein/Stormarn-Nord


Zum Ausgang der Bundestagswahl erklärt Niclas Dürbrook, Kreisvorsitzender der SPD:

„Bettina Hagedorn holt nach 2002 und 2005 zum dritten Mal das Direktmandat in Ostholstein und Stormarn-Nord. Das ist ein toller Beweis für ihre engagierte Arbeit vor Ort. Und es ist auch das Ergebnis eines sensationellen Wahlkampfs in den vergangenen Wochen. Die SPD Ostholstein gratuliert ihrer Abgeordneten zu diesem verdienten Ergebnis!

Bei den Zweitstimmen ist die SPD in Ostholstein klar stärkste Kraft geworden mit einem Ergebnis, das deutlich über dem Bundestrend liegt. Das gibt auch Rückenwind für die Landtagswahl im kommenden Jahr. Wir bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen.“