Pressemitteilung

SPD unterstützt Niendorfer Bürgerinitiativen

Seit Wochen kämpfen zwei BIs in Niendorf und sammeln Unterschriften: seit März die Niendorfer Bürger, die den kleinen Niendorfer Park erhalten wollen. Sie haben bisher über 5000 Unterschriften für den Erhalt und gegen eine „Adventure Golf Anlage“ gesammelt und seit Ende Mai Karin Fritsch, die mit ihren Unterstützern dafür kämpft, dass der „Niendorfer Balkon“ nach unserem verstorbenen Bürgermeister Volker Popp benannt wird.

Sie hat bisher fast 1200 Unterschriften von Timmendorfer und Niendorfer Bürgern gesammelt, und wird damit nicht aufhören, bis der Platz nach dem beliebten Niendorfer Bürger benannt wird.

Sie hat die bisher gesammelten Unterschriften am Mittwoch Bürgermeisterin Hatice Kara im Rathaus überreicht.

Wie von Astrid Steeger-Schwiderski von der Timmendorfer/Niendorfer SPD zu hören ist, wird die SPD Fraktion beide Anliegen tatkräftig-auch mit Unterschriften- unterstützen und dafür sorgen, dass sie schnellstmöglich in den zuständigen Ausschüssen behandelt und entschieden werden.